Du hast eine Startup-Idee und willst sie umsetzen?

Düsseldorf bietet für Startups die optimalen Voraussetzungen um ein Startup zu gründen und zu skalieren, dabei unterstützt Sie jederzeit die Startup-Unit der Wirtschaftsförderung Düsseldorf.

Finde dein Gründerteam!

Das richtige Gründerteam ist entscheidend für den Erfolg deines Startups und vielleicht sogar wichtiger als das Geschäftsmodell deines Unternehmens. Denn das Team muss andere, z.B. Investoren, überzeugen und darüber hinaus 100 % motiviert sein, um das Startup zum Erfolg zu führen.

Im besten Falle setzt sich das Team aus unterschiedlichen Disziplinen zusammen, eine Erfolgsformel für das optimale Gründerteam gibt es aber nicht. Du solltest nicht unbedingt allein an den Start gehen, das Gründerteam aber auch nicht zu groß aufbauen.

Entwickelt eure Idee weiter!

Wenn ihr eure Idee mit den vorgestellten Methoden überprüft habt, ist es Zeit, einen ersten richtigen Prototyp zu entwickeln und die entscheidenden Erfolgskennzahlen (KPIs) eures Geschäftsmodells zu definieren. Mehr Infos zu KPIs gibt es hier.

In dieser Phase gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, sich Unterstützung zu holen und die Entwicklung des Startups zu beschleunigen.

Die Gründung

Die formelle Gründung deines Unternehmens kann früher oder auch später erfolgen und hängt von verschiedenen Faktoren ab. Hier gibt es einige formale, rechtliche und steuerliche Aspekte zu beachten. Wir haben dir eine kleine Übersicht zusammengestellt, es ist aber auf jeden Fall ratsam sich hier professionell beraten zu lassen.

Ihr sucht erste Investoren?

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten der Finanzierung eines Startups. Anders als bei der klassischen Existenzgründung, bei der häufig eine Fremdkapitalfinanzierung in Frage kommt (Kredit, Rückzahlung mit Zinsen), ist das Risiko dafür bei einem Startup meistens zu hoch. Daher kommen andere Finanzierungen in Frage.

Wir bieten euch mit unserem Pitch-Event „seedDUS“ eine Plattform, um vor zahlreichen Business-Angels eure Geschäftsmodelle zu präsentieren. seedDUS findet zweimal jährlich statt.

Ab wann ist dein Startup für einen Investor bereit?
Prüfe hierzu deine Investor Readiness.

Kunden und Partner finden

Düsseldorf bietet euch beste Voraussetzungen, um euer Produkt zu vermarkten. Gerade wenn ihr im B2B-Bereich unterwegs seid, habt ihr in der Region um Düsseldorf ein enormes Kundenpotenzial direkt vor der Haustüre.

Wir von der Startup-Unit unterstützen euch dabei, passende Kooperationspartner zu finden, beispielsweise einen Pilotkunden für euer Produkt.

Ihr generiert Umsätze und euer Team wächst?

Unser Team vom Immobilienservice unterstützt euch dabei, die passenden Immobilien, Gewerbeflächen, Zwischennutzungen oder auch Pop-up-Stores zu finden. Dafür benötigen wir von euch nur ein möglichst genaues Suchprofil (Art der Immobilie, Größe, Lage, Preis, sonstige Anforderungen). Meldet euch dazu einfach!

Room for Ideas

Coworking-Spaces bieten flexible Lösungen für Startups sowie große, kleine und stark wachsende Teams und darüber hinaus die Möglichkeit, mit vielen Gleichgesinnten in Kontakt zu kommen. Durch die große und vielseitige Auswahl an verschieden Coworking-Spaces und Business-Centern findet hier jeder etwas für seinen Geschmack.

Eine Übersicht über alle Angebote findest du in unserer Broschüre.

Broschüre downloaden

Startup-Woche Düsseldorf

Während der jährlichen Startup-Woche, die wir organisieren, dreht sich alles in Düsseldorf nur um dein Startup! Die über 100 Events – verteilt auf eine Woche und das ganze Stadtgebiet – bieten dir individuellen Support mit Workshops, Vorträgen, Coachings, Wettbewerben oder Netzwerken mit wichtigen Partnern.

Das Programm und alle Infos findest du unter: www.startupwoche-dus.de

Was ist ein Startup?

„Startup“ beschreibt eine Unternehmensgründung, die einen besonders hohen Grad an Innovation aufweist. Diese Innovativität ermöglicht Startups ein besonders großes Potenzial zu wachsen bzw. ihr Geschäft zu skalieren.

Gleichzeitig besteht bei Startups ein hohes Risiko des Scheiterns, daher erfolgt die Finanzierung von Startups meist nicht über klassische Banken, sondern über Förderprogramme und Risikokapital (schaue dazu unter Finanzierung).

Wie finde ich eine Startup-Idee?

Du bist fasziniert von der Startup-Szene und würdest auch gerne ein eigenes Startup gründen, hast aber keine Idee für dein Startup? Es gibt Techniken, wie man Ideen entwickeln kann. Schau dir doch einmal dieses Video an:

Auch ohne eigene Idee kannst du Startup-Luft schnuppern, bspw. durch ein Praktikum in einem Startup oder die Teilnahme am Startup Sprint Düsseldorf!

Teste deine Idee!

Dazu haben wir dir ein Dokument zusammengestellt, in dem viele wichtige Methoden und Anleitungen gebündelt sind, wie du deine Startup-Idee testen und dein Geschäftsmodell entwickeln kannst. Einer der häufigsten Gründe des Scheiterns eines Startups ist ein Produkt, das Kunden nicht kaufen möchten. Daher solltest du diesen Punkt ganz am Anfang deiner Startup-Journey klären.

Lass dich nicht durch die Erstellung eines Businessplans aufhalten! Nutze die Zeit lieber sinnvoller und investiere sie direkt in dein Startup, finde dein richtiges Geschäftsmodell und befrage deine Kunden. Formuliere deine Startup-Idee in einem Business-Model-Canvas, so ist sie übersichtlich und kann regelmäßig angepasst werden.

Hier ist unser PDF mit allen nötigen Methoden und Tools zum Testen und Validieren deiner Startup-Idee.

Sieh dir Erfahrungen von anderen Startups an:

  • Startup Grind
    Beim Startup Grind berichten erfahrene Gründer in kleiner Runde im Rahmen eines Fireside-Chats über ihre Erfolgsgeschichte und ihre Learnings.
  • Fuckup-Night
    Bei einer Fuckup-Night erzählen Startups und Gründer auf großer Bühne und bei lockerer Atmosphäre über das Scheitern ihres Unternehmens. Anschließend besteht für das Publikum die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Vernetze dich in der Startup-Szene!

Besonders am Anfang des Gründungsprozesses kann es sehr hilfreich sein, sich mit anderen Gründern und Mitgliedern der Startup-Community auszutauschen. In Düsseldorf gibt es jede Woche diverse Gelegenheiten, Netzwerkveranstaltungen, Workshops, Pitches oder Vorträge zu besuchen. (Fast) alle aktuellen Events der Startup-Szene Düsseldorf findest du in unserem Eventkalender.

Einige ausgewählte Netzwerkveranstaltungen für Einsteiger finden sehr regelmäßig statt:

Darüber hinaus gibt es auch zahlreiche themenbezogene regelmäßige Meetups, z.B. für Expats, Mütter, Programmierer, Marketing …

Wettbewerbe in der Ideenphase

Für ein Startup ist es wichtig, von Anfang an seine Idee zu präsentieren, wichtiges Feedback und kritische Fragen zu bekommen und so immer weiter an der Idee und dem Geschäftsmodell zu feilen. Deutschlandweit gibt es hunderte Wettbewerbe in der Ideenphase – wir haben dir einige regionale Wettbewerbe zusammengestellt:

Du hast Angst davor, anderen deine Idee zu verraten?
Wichtig: Deine Idee allein ist noch nichts wert, was zählt, ist die Umsetzung!

Mitstreiter finden

Bei der Suche nach Mitgründern musst du diesen deine Idee präsentieren und verkaufen, sie voll von deiner Startup-Idee überzeugen – Wie auch später in einem Pitch vor Investoren.

Du suchst noch Mitstreiter für dein Startup? Auf vielen Veranstaltungen der Startup-Szene in Düsseldorf tummeln sich Startup-Begeisterte, die einen Einstieg in ein Unternehmen suchen. Manche Veranstaltungen, wie der Startup-Sprint oder der Student Founders Day, eignen sich hier besonders. Schau doch mal im Eventkalender vorbei.

Du suchst einen Co-Founder für dein Startup oder hättest Lust und bringst Expertise mit, um als Co-Founder in ein Startup einzusteigen? Wir versuchen, euch zusammenzubringen. Melde dich doch mal bei Jürgen (juergen.gerreser@duesseldorf.de).

Präsentiere deine Idee

Startups müssen ständig andere von sich und ihrem Geschäftsmodell überzeugen. Am Anfang sind es die Mitgründer, später Investoren sowie Kunden und Partner. Das geschieht häufig über einen in der Startup-Szene sogenannten Pitch (im Regelfall Präsentation mit PowerPoint). Dabei ist insbesondere auch eine gute Zusammenstellung und Gestaltung der Präsentationsfolien in einem Pitchdeck Voraussetzung für den Erfolg.

Daher ist es wichtig, ein gutes und durchdachtes Pitchdeck zu entwickeln und (zumindest am Anfang) möglichst jede Möglichkeit zu pitchen in Anspruch zu nehmen.

Schau dir dieses Video zur Erstellung eines Pitchdecks an:

Weitere Tipps gibt es auch hier.

Förderprogramme

Das Gründerstipendium.NRW unterstützt euch dabei, eine innovative Geschäftsidee auf den Weg zu bringen und in die Gründerszene einzusteigen. Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen stellt für die „Stipendiaten“ (bis zu drei Mitglieder des Gründungsteams) jeweils 1.000 Euro monatlich zur Verfügung, und zwar ein ganzes Jahr lang. Gleichzeitig wirst du über diesen Zeitraum von einem Mentor begleitet.

Um das Stipendium zu erhalten, ist eine Bewerbung nötig. Sie kann in Düsseldorf beim digihub, beim STARTPLATZ oder bei der Industrie- und Handelskammer eingereicht werden.

Wenn du Angehöriger einer Hochschule bist, solltest du dich außerdem über das Förderprogramm EXIST informieren. Informationen dazu bekommst du an deiner Hochschule.

 

Weitere Förderprogramme, die für euch in Frage kommen könnten, sind in der Datenbank der NRW.Bank recherchierbar.

Beschleunigt eure Entwicklung

Eine Möglichkeit, die Entwicklung eures Startups zu beschleunigen, ist, an einem sogenannten Accelerator- oder Inkubator-Programm teilzunehmen.

Accelerator- und Inkubator-Programme kannst du auch als eine Art Bootcamp für Startups verstehen. Hier wirst du über einen längeren Zeitraum intensiv gefördert – teilweise finanziell – materiell (z.B. mit einem Arbeitsplatz in einem Coworking Space), aber auch persönlich mit Know-how und Coaching. Ziel dieser Programme ist es im Regelfall, einen großen Schritt in Richtung eines marktreifen Produktes zu gehen und einen MVP/ Prototyp zu entwickeln.

Um an einem Programm teilnehmen zu können, ist eine Bewerbung nötig. Zunächst werden die vielversprechendsten Kandidaten ausgewählt. Hier findest du eine Auswahl von Programmen in Düsseldorf:

Alle Programme in NRW findest du unter accelerate.nrw

Welche Rechtsform?

Welche Rechtsform sich für dein Startup am besten eignet, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Hier gilt es wichtige Fragen wie Risikoverteilung, Gründungskosten, steuerliche Vorteile, Eigentumsverteilung, Mitbestimmungsrechte und bürokratischen Aufwand abzuwägen. Auch eine eigene Rechtsform zum Halten der Anteile deines Startups kann sinnvoll sein (siehe hier Startup-Holding).
Mit der Frage der Rechtsform sollte man sich frühzeitig beschäftigen und auch den Rat eines Anwalts und eines Steuerberaters einholen. Kostenlose Sprechstunden und Erstberatungen zum Thema Recht und Steuern findest du z.B. im STARTPLATZ Düsseldorf.

Eine Übersicht über alle Rechtsformen und deren Besonderheiten findest du im Magazin GründerZeiten Nr.11 des BMWi.

Was muss ich anmelden?

Dein Gewerbe kannst du in NRW online anmelden. Alle Infos und Schritte zur Anmeldung und zu dem weiteren Gründungsprozess findest du hier.

Business-Angel

Business Angels sind meist selbst erfolgreiche Unternehmer, die ihr erwirtschaftetes Kapital in frühen Phasen in Startups investieren. Dabei sind sie im Regelfall nicht nur Geldgeber, sondern außerdem als Berater und Mentor für das Startup tätig und helfen bei der Produktentwicklung und Vermarktung sowie durch Vernetzung mit Kontakten aus ihrem Netzwerk. Bei einem Investment in dein Startup erhält der Business-Angel Anteile an deinem Unternehmen. Business-Angels steigen oft als erste Investoren ein, ihr Investment wird meist zur Entwicklung des Produktes verwendet.

In Düsseldorf gibt es folgende Business-Angel-Netzwerke:

Venture-Capital

Venture-Capital-Investoren ähneln den Business-Angels, sind aber organisatorisch und finanziell im Regelfall deutlich größer aufgestellt. Sie steigen daher auch meist nicht direkt in der Anfangsphase deines Startups, sondern erst etwas später ein. Auch VC-Gesellschaften helfen neben dem Investment durch Know-how und wichtige Kontakte und erhalten im Gegenzug Anteile an deinem Startup. VC-Investoren stellen hohe Anforderungen an ein Startup bevor sie investieren, und ihr Kapital wird in der Regel für die Vermarktung des Produktes verwendet.

Hier gibt es eine Datenbank mit Investoren.

Crowdfunding / Crowdinvesting

Über Plattformen im Internet wird Geld von einer großen Gruppe an Unterstützern eingesammelt. Beim Crowdfunding bekommt der Unterstützer dafür vom Startup eine Gegenleistung, beispielsweise das fertige Produkt.
Beim Crowdinvesting erhält der Unterstützer als kleiner „Investor“ je nach Modell Anteile am Startup oder verzinste Rückzahlungen für die Investition.

Bootstrapping

Beim Bootstrapping finanziert ihr euer Startup komplett aus eigenen Mitteln und verzichtet komplett auf Fremdkapital oder Investments. Dabei behaltet ihr eure gesamten Anteile, dafür habt ihr aber auch nur ein begrenztes Budget und müsst damit auskommen. Ziel sollte es sein, euer Produkt möglichst schnell auf den Markt zu bringen oder aus anderen Quellen schnell Umsätze zu erzielen.

Förderprogramme

NRW.SeedCap Digitale Wirtschaft
Bei einem Investment durch einen Business-Angel könnt ihr euch die Investmentsumme durch die NRW.Bank verdoppeln lassen: Ein Business-Angel investiert beispielsweise 60.000 Euro in euer Startup und erhält dementsprechend Anteile. Die NRW.Bank legt dann noch einmal 60.000 Euro obendrauf – zu den gleichen Konditionen wie der Business-Angel. Alle Details hier.

INVEST – Zuschuss für Wagniskapital
Förderprogramm für Investoren: Zuschuss auf die Erwerbs- und Exitsumme.
Alle Details findest du hier.

Digital Innovation Hub Düsseldorf / Rheinland

Die Public-Private-Partnership ist Matchmaking-Plattform und mit ihren Events voll darauf ausgerichtet, euch mit den Menschen und Unternehmen zu vernetzen, die ihr sucht.

DigitalDemoDay Düsseldorf

Der DigitalDemoDay Düsseldorf, veranstaltet durch den digihub, bietet euch eine Plattform, um euer Produkt zu präsentieren und Kunden oder Kooperationspartner zu finden. Der Digital Demo Day ist die größte B2B-Startup-Messe in Nordrhein-Westfalen und hat zuletzt über 2.500 Besucher angezogen.

Mentoring

Beim Mentoringprogramm stellen wir von der Startup-Unit vielversprechenden Startups Experten aus der Düsseldorfer Unternehmerwelt zur Seite. Die Mentoringteams werden passgenau gematcht, sodass genau die Themen bearbeitet werden, für die die Startups gerade Unterstützung benötigen. Von dem auf 6 Monate angelegten Mentoring profitieren sowohl Mentor als auch Mentee: Der Mentor gibt sein fachliches Know-how an das weniger erfahrene Startup weiter und unterstützt damit dessen berufliche und persönliche Entwicklung. Im Gegenzug erhält er Kontakte zu Startups und leistet einen Beitrag zur Düsseldorfer Startup-Initiative.

Du bist auch an einem Mentoring interessiert und möchtest dich mit einem Experten matchen lassen? Dann bewirb dich mit deinem Pitchdeck bei Teresa unter teresa.baehr@duesseldorf.de.

Initiative talents@duesseldorf

Die Initiative der Wirtschaftsförderung „talents@duesseldorf“ bringt Düsseldorfer Unternehmen zusammen, um über gemeinsame Maßnahmen Fachkräfte anzusprechen.

Qualifizierung und Weiterbildung

Der Gesetzgeber hat mit dem Qualifizierungschancengesetz die Möglichkeiten zur Weiterbildungsförderung von neu eingestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und von bereits länger Beschäftigten deutlich erweitert.

  • Zuschuss zu den Maßnahmekosten für eine Anpassungsqualifizierung

  • Volle Übernahme der Maßnahmekosten bei nachträglichem Erwerb eines Berufsabschlusses über eine Umschulung, Vorbereitung auf eine Externenprüfung oder Teilqualifizierung

  • Förderung von umschulungsbegleitenden Hilfen (z.B. zusätzlicher Unterricht in der Fachtheorie) zur Sicherstellung des angestrebten Berufsabschlusses

  • Förderung von Grundkompetenzen (Unterricht in Mathematik, Deutsch, IT) zur Vorbereitung auf abschlussbezogene Weiterbildungen

  • Zuschuss zum Arbeitsentgelt für die wegen der Weiterbildung ausgefallene Arbeitszeit

Die lokalen Arbeitgeber-Services (AG-S) der BA bieten Betrieben auch eine Beratung zur systematischen Weiterbildung ihrer Mitarbeiterschaft und deren Förderung an. Durch das Qualifizierungschancengesetz können im Rahmen der Weiterbildungsförderung für Beschäftigte auch notwendige Anpassungsqualifizierungen von Fachkräften zur Begegnung des strukturellen und digitalen Wandels (Stichwort „4.0“) unabhängig von der Betriebsgröße bezuschusst werden.

==> Agentur für Arbeit

Internationale Fachkräfte rekrutieren

Der Expat Service Desk unterstützt internationale Fach- und Führungskräfte, ihre Familien sowie Arbeitgeber bei allen Fragen zu Integration und beruflicher Entwicklung in Düsseldorf. Wenn ihr als Startup Fachkräfte aus dem Ausland anwerben wollt, sprecht das Team an!

Ihr sucht eine Folgefinanzierung?

Bei unserer Veranstaltung „Startups meet Investors“, die wir in Kooperation mit EY und dem Bundesverband Deutsche Startups e.V. ausrichten, bieten wir euch die Möglichkeit, in exklusiver Atmosphäre vor geladenen VCs und Family-Offices zu pitchen.

Zielgruppe: Startups, die bereits über erste Traction verfügen und nach einer zweiten Seed- oder Series-A-Finanzierung suchen. Die Veranstaltung findet zweimal im Jahr statt und ist in unserem Eventkalender zu finden.

Internationalisierung

Wir nehmen euch mit auf Messebesuche im Ausland und helfen über unsere internationalen Netzwerke ganz individuell bei der Partnersuche im Ausland.