Logo

Fashion Net Bite - Sustainability Edition

Roberta. Organic Fashion for Women and Kids
Nordstraße 71
23.05.19
18:00 - 21:00
Anmeldung erforderlich hier
 

Die Modebranche gilt nicht als Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit, viel zu schnelllebig ist das Geschäftsmodell der großen Textilhersteller, viel zu globalisiert die Fertigungs- und Beschaffungsprozesse. Doch auch hier findet langsam ein Wandel statt und die Fashionbranche zeigt sich bereit zum Umdenken. Wie so oft sind es die kleinen Labels und Stores, die den Markt revolutionieren. Sie bedienen mit ihrer Innovationsfreudigkeit nicht nur die steigende Nachfrage der Konsumenten, sondern befreien nachhaltige Mode von dem lange zitierten Öko-Image und bringen Design, Ökologie und soziale Aspekte in Einklang.

Das Fashion Net Düsseldorf und das KomKuK - Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft Düsseldorf laden herzlich ein, einige dieser Revolutionäre kennenzulernen. Vier Referenten werden das Thema Nachhaltigkeit in der Mode- und Designwirtschaft im Rahmen des Fashion Net Bites - Sustainability Edition aus verschiedenen Perspektiven beleuchten.

Für Bianca Seidel, Corporate Consultant, ist Nachhaltigkeit eine Herzensangelegenheit – sie führt mit einem kurzen Impulsvortrag in das Thema ein. Philipp Mayer, Gründer des Schuhlabels CANO, berichtet vom Aufbau seines nachhaltig produzierenden Unternehmens. Daniela Perak, Gastgeberin des Abends und Inhaberin des Concept-Stores für nachhaltige Mode ROBERTA, schildert im weiteren Verlauf ihre persönlichen Erfahrungen aus drei Jahren Einzelhandel. Sophia Schneider-Esleben machte sich nach ihrer Ausbildung zur Modedesignerin mit ihrem eigenen Green-Fashion-Label selbstständig und spricht mit uns über ihre Wertvorstellungen als Designerin.

Im Anschluss bleibt Zeit für Fragen, Diskussionen und Visionen für eine nachhaltigere Modewirtschaft.


Über Fashion Net Bite
Die Mode-Eventserie Fashion Net Bite bietet ein Forum für alle Akteure der Modebranche. Hier wird diskutiert, was die Branche bewegt: vom Einzelhandel und Ordergeschäft über Trendanalysen zur Nachwuchsarbeit. Die Veranstaltung richtet sich an Mitglieder des Vereins, interessierte Branchenteilnehmer und Pressevertreter mit dem Ziel als Plattform für Modeschaffende, für den Einzelhandel, für Messemacher und Showrooms, die Stärken des Standortes sichtbar zu machen.