Logo

Vinylabend im Super7000

Super7000
Rather Straße 25
23.02.18
19:00 - 22:00
Anmeldung nicht erforderlich
 

Wir haben uns daran gewöhnt unter dem Primat der Digitalisierung zu leben und dann das: Vinyl ist zurück!

Seit 2005 steigen die Absatzzahlen von Schallplatten wieder. Auch wenn der Anteil am Gesamtmarkt sehr klein ist, wird eine Entwicklung deutlich, die mehr und mehr an Fahrt gewinnt. Es entstehen Plattenläden, Kickstarter zeigt neue Plattenspieler-Designs und der Jahreszuwachs 2015/16 an verkauften Langspielplatten in Deutschland betrug 46%. Inzwischen ist dieser Trend zurück zu analogen Tonträgern sogar bei den großen Playern der Branche angekommen.

Wie nachhaltig ist diese Entwicklung? Wohin führt das alles? Brauchen wir gegenläufige Entwicklungen als Regulative, um die Digitalisierung besser zu adaptieren? Ist die Musikbranche Vorreiter für andere? Und, brauchen wir ein neues Schallplattenpresswerk?

Zumindest die letzte Frage beantworten Michael Heiber und Axel Ganz eindeutig mit ja. Heute Abend erklären sie nicht nur Vinyl-Liebhabern, wie man Schallplatten herstellt, was man alles dafür braucht und warum sie das bald in Düsseldorf als Vinyl Presswerk tun möchten.

Wir möchten uns mit euch über ein Startup austauschen, das ungewöhnlich ist, weil es so gewöhnlich ist vor dem Hintergrund einer Branchenentwicklung, die auch von großen Sehnsüchten getragen wird.

An den Turntables Sehnsuchtsmeister: DJ Stefan Jürke
Der Eintritt ist frei.